Was nun, Herr Klopp??

Es gab Zeiten beim BVB, als sich die Mannschaft jeden Spieltag von selber aufstellte und man jeden Tag eine Kerze in der Kirche entzündete mit der Hoffnung, dass sich ja kein Spieler aus der Stammelf verletzt oder in ein Formtief gerät. Im Jahr 4 nach der Ankunft des Messias auf der Trainerbank in Dortmund steht man in naher Zukunft vor dem Problem, sich zwischen einem formidabel aufspielenden Jakub Blaszczykowski und dem MEGASTAR des deutschen Fußballs, Mario Göze, entscheiden zu müssen.

Nicht dass sich das Trainergespann schon fast jeden Spieltag zwischen Hummels, Subotic & Santana, Lewandowski und Barrios oder Bender, Kehl, Gündogan & Leitner etc.pp. entscheiden muss. Aber Mitleid habe ich mit Klopp und Co keines. Er hat es ja selber zu verantworten, dass der Ballspielverein Borussia 1909 e.V. Dortmund Spieler auf der Bank hat, um die sich andere Vereine prügeln würden.

Da ich aber Luxusprobleme dieser Art cool finde, lehne ich mich entspannt und zurück und warte auf die Antwort der Frage: Was nun, Herr Kloop?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.