So gesagt #41

„Der Schiedsrichter hat die Mannschaft nicht wegen des Fußballs auf den Platz zurückgeführt, sondern nur auf Bitten der Polizei, um eine Eskalation – man hat von einem Blutbad gesprochen – zu verhindern“

Hertha-Anwalt Christoph Schickhardt

2 Antworten auf „So gesagt #41“

  1. Unglaublich so eine Aussage. Verständlich wohl der Einspruch, ich glaube, den hätte jeder Verein gemacht – als letzten Strohhalm. Trotzdem hoffe ich nicht, dass er durchgeght, denn sonst könnte jeder Fan einen Spielabbruch provozieren, um ein Wiederholungsspiel zu erzwingen.

    Und auch wenn die Düsseldoerfer Fans dumm wie Stroh zu sein scheinen, so waren sie doch glücklich und wollten feiern und nicht Randale machen. Die haben es einfach nicht gecheckt!

    Markus

    1.  Ich glaube, dass wäre in einer ähnlich emotionalen Situation auch in vielen anderen Stadien passiert. Bin gespannt, was passiert, gehe aber davon aus, dass das Spiel nicht wiederholt wird. Mal sehen, was mit Lell und Co passiert.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.