So gesagt #159

„Bei dem, was man in Dortmund verdienen kann, geht es für Spieler nicht mehr um existenzielle Fragen. Wegen des Geldes muss man nicht weg, aber man muss akzeptieren: Es gibt immer noch Gründe, warum mal jemand zu einem anderen Verein gehen möchte. Wir erwarten immer von den Spielern, die in unseren Augen gut sind, dass sie ein Leben lang bleiben. Und von allen anderen erwarten wir, dass sie sich gefälligst klaglos auf die Bank setzen oder – wenn sie da zu lange sitzen–freiwillig gehen,  idealerweise ohne Abfindung. Nein, wenn ich Spieler wegschicke, die bei uns keine Perspektive haben, dann muss ich auch zugestehen, dass Spieler, die woanders gelockt werden, auch mal dorthin wollen. Fertig. Unser Plan bleibt aber, dass wir irgendwann so dastehen, dass es gar keinen Grund mehr gibt, uns hier zu verlassen. Aber noch gibt es akzeptable Gründe.“

Jürgen Klopp im Interview mit Freddie Röckenhaus in der SZ vom 23.08.2013

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.