Sezierstunde 2010/2011: SC Freiburg

So langsam gehen die Sezierstunden 2010/2011 ihrem Ende entgegen und so wie es aussieht, werde ich nicht alle 18 Bundesligaklubs zusammen bekommen. Ein Verein, der nicht auf der Liste der fehlenden Klubs steht (neben dem BVB, dessen Sezierung am Mittwoch erfolgt) ist der SC Freiburg, der von einem Nichtblogger, seziert wird. Vielen Dank an Wolfgang Fleck und viel Spaß beim Lesen!

1. Wie fällt dein/euer Fazit zur Saison deines/eueres Vereins aus?
Der SC hat eine überraschend starke Saison gespielt. Besonders in der Vorrunde hat er immer wieder sehr überzeugt und auch vermeintlich stärkere Mannschaften dominiert. Damit war nicht zu rechnen. Die Handschrift von Robin Dutt war deutlich zu spüren und Ergebnis einer stetigen Entwicklung. Aus einem weitgehend ausgeglichenen Kader stachen
vor allem Oliver Baumann und natürlich Papiss Cissé hervor. Letzterer machte in vielen Spielen den entscheidenden Unterschied. Aber auch konstante Arbeiter wie z. B. Makiadi, der im Mittelfeld unheimlich viel gerackert und für den Spielaufbau getan hat, sollte man auch mal erwähnen.

2. Wo sind die Stärken deines / eueres Vereins?
Vieles ist relativ unaufgeregt in Freiburg. Spieler, Verantwortliche und auch die meisten Fans wissen um die Möglichkeiten des Vereins. Eine Saison wie die vergangene wird eher als Ausnahme gesehen und weckt keine
unrealistischen Erwartungen. Dem Trainer wird noch Zeit zum Arbeiten gegeben, auch in schlechten Zeiten. Nicht zu vergessen die seit Jahren erfolgreiche Nachwuchsarbeit in der Freiburger Fussballschule: Aogo,
Schwab, Baumann, Flum… (um nur ein paar wenige Absolventen zu nennen).

3. Wo besteht Handlungsbedarf?
Sportlich im Moment schwer zu sagen. Cissé wird wohl gehen und ist eigentlich nicht zu ersetzen. Falls er sich in Leverkusen nicht deutlich steigert, wird dies im Fall Toprak dagegen vergleichsweise einfach sein
(drücke ihm die Daumen, das Potential hat er!).
Ein Thema ist natürlich auch immer wieder das Stadion oder besser sein Standort im bürgerlich geprägten Osten Freiburgs. Dringenden Handlungsbedarf sehe ich hier nicht. Einen Neubau hielte ich für einen Fehler (nicht nur weil ich bisher in 10 Gehminuten im Stadion bin).

4. Wo seht/siehst ihr/du euren/deinen Verein in der kommenden Saison?
Ich rechne damit, dass der SC sich wieder stärker Richtung Tabellenende orientieren muss. Der neue unerfahrene Trainer braucht noch Zeit um sich in der 1. Liga zu etablieren und der wohl unvermeidliche Abgang von Cissé
wird kaum zu verkraften sein. Vieles lief vergangene Saison überraschend leicht. Man hat sich immer wieder die Augen gerieben und gewundert. Ich glaube nicht, dass sich sowas wiederholt. Auch Cissé hätte es wahrscheinlich viel schwerer. Saisonziel deshalb ganz klar Klassenerhalt!!

5. Wie beurteilt/beurteilst ihr/du die abgelaufene Saison? Was hat dir/euch gefallen? Was war enttäuschend?
Positiv: siehe Frage 1. Enttäuschungen gab es wenige. In manchem Auswärtsspiel, wie z. B. in Hannover (1:3), hätte ich mir ein selbstbewussteres Auftreten des SC gewünscht (v. a. auch für die mitgereisten Fans). Nach guten Spielen kam da immer mal wieder sehr wenig. Eher traurig als enttäuschend der Abgang von Robin Dutt und wahrscheinlich auch Papiss Cissé. In beiden Fällen aber voll nachvollziehbar. Drücke beiden die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.