Sezierstunde 2010/2011: Hamburger SV

Nächster Teil der Sezierstunde, heute mit Florian aka Nedfuller, der den wirklich lesenswerten Blog „Nedsblog“ betreibt. Florian kam hier bekanntlich schon öfter zu Wort und darf – natürlich – seinen Verein, den Hamburger Sport-Verein e.V., sezieren. Vielen Dank an Florian. Dies Gesamtübersicht wie immer hier.

 

1. Wie fällt dein Fazit zur Saison deines Vereins aus?
Negativ.
Das Ziel vor der Saison war die Qualifikation für den internationalen Wettbewerb das Ziel. Mit Pauken und Trompeten wurde das vergeigt. Die Mannschaft war gefühlt nie eine Einheit, die Trainer hatten kein Konzept, wenig Plan und in der Regel viel zu viel mit anderen Baustellen zu tun.
Armin Veh spielte im Winter ein eigenes Possenstück und die verantwortlichen Gremien schafften es noch mehr Unruhe in den Verein zu bringen.
Die Sammer „Verpflichtung“ hat dann den letzten Sargnagel reingezimmert. Mannschaft, Vereinsführung und die Fans waren verunsichert, chaotisch und gespalten.

2. Wo sind die Stärken deines Vereins?
Hamburg. Weltstadt. Schönste Stadt der Welt. Das zieht hoffentlich immer noch.
Ansonsten haben wir keine Vorteile derzeit, sondern eher Vorurteile zu bieten.

3. Wo besteht Handlungsbedarf?
Wieviele Zeilen habe ich Platz?
Es fehlt an der Jugendarbeit, am Konzept, an der Ruhe in der Führung, an der Kontinuität, an der Nachhaltigkeit, kurzum, es fehlt an allen Ecken und Enden. Diese Saison hat genau gezeigt, wo es uns fehlt. Ich hoffe, daß der Verein dies nun erkannt hat und nun der Weg der Besserung gegangen wird.

4. Wo siehst du edeinen Verein in der kommenden Saison?
Ich hoffe, daß eine Übergangssaison mit dem Blick nach oben am 34. Spieltag in 2012 rauskommen wird. Keine Unruhe von oben, der Sportchef und Trainer dürfen an und mit der Mannschaft in Ruhe arbeiten. Als Überraschung würde ich gerne mehr als die 2. DFB Pokalrunde wie in dieser Saison sehen.

Aber in Wahrheit sieht es doch so aus:
Ich glaube an die Meisterschaft. So lange es rechnerisch noch möglich ist!

5. Wie beurteilst du die abgelaufe Saison? Was hat dir gefallen? Was war enttäuschend?
Verrückt. Mainz und Hannover im UEFA Cup. Wer darauf Geld gesetzt hätte, der wäre heute ein reicher Mann! Kaiserslautern schafft es die Liga zu halten, Schakle, Stuttgart und Wolfsburg fast nicht.
Mit dem BVB wurde die beste Mannschaft der Saison verdient Meister. Der Stadtteilverein ist verdienter Absteiger.
Gefallen hat mir die schwierige Saison von Wolfsburg und auch von Bayern. Lustig war das Bäumchen-wechsel-dich bei den Trainern.
Enttäuscht war ich vor allem von den so genannten echten Fans. KOAN Neuer, Boykott des wer da? Spiels, Platzsturm in Frankfurt… Was soll das? Aber das ist ein anderes Kapitel.
Ebenso war es eine Saison in der die Bayern nicht Meister werden, da ist die Chance für andere Vereine da. Wir haben diese Chance nicht genutzt, in keinster Weise.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.