Schöne Aktion von The Unity

Bekanntlich haben die Dortmunder Ultragruppierungen um THE UNITY für die Partie in Mainz zu einer nicht unumstrittenen Aktion im Gästebereich aufgerufen. So soll ein Zeichen u.a. gegen die Pauschalstrafen gegen Köln, Berlin und Nürnberg gesetzt werden. Netterweise wird der Protest von der Ultraszene Mainz unterstützt, was der Aktion eine ganz andere Bühne gibt.

Ich persönlich konnte mich mit der Aktion zu Beginn nur schwer anfreunden, muss allerdings sagen, dass mir die Erläuterung bzw. weiterführende Erklärung es leichter machen, mich damit zu identifizieren. Es geht hier nicht um irgendwelche Ultradinge, sondern um den Fortbestand / die Erhaltung der Freiheiten, die man als Fußballfan in Deutschland aktuell noch genießt. Darüber hinaus ist Text erfreulich sachlich, unpolemisch und kommt ohne das branchenübliche „Schuld sind nur die Anderen“ aus. Man nennt sogar eigenes Fehlverhalten (ohne dabei unnötig ins Detail zu gehen) als ein Bestandteil des Problems – sowas liest man eigentlich nie in Stellungnahmen diverser Ultragruppierungen.

Hoffentlich gelingt die Aktion am Samstag und findet an den richtigen Stellen auch Gehör. Das sind in meinen Augen nicht primär die Medien, die ihre Meinung eh eher nach der Auflage richten, sondern die Herren Watzke, Rauball und Heidel, denn sie sind Teilnehmer an der Konferenz am 23. April und somit diejenigen, die eine echte Möglichkeit haben, sich für Fans jeglicher Colleur einzusetzen. Auch wenn es mir selber schwerfallen wird, der Mannschaft 10 Minuten in so einer wichtigen Phase die Unterstützung zu verweigern, so werde ich mich dennoch beteiligen. In meinen Augen hat die Aktion es verdient von möglichst vielen Anwesenden getragen zu werden.

4 Antworten auf „Schöne Aktion von The Unity“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.