Respekt, Jungs!!!

Borussia Dortmund Amateure – SC Verl

Da heute die Profimannschaften spielfrei hatten und ich einen Arsch voll Langeweile hatte, fuhr ich zum Spiel der Amateure des Ballspielvereins aus Dortmund gegen den SC Verl.

Nach dem gestrigen Patzer des Spitzenreiters aus Kaiserslautern konnten die Jungs heute mit einem Sieg bis auf einen Punkt an an die Pfälzer heranrücken.

Von der 1. Minute an spielten nur die Borussen und bis auf 10 Minuten in der 2. Halbzeit, als Verl 2 gute Torchancen hatte, dominierten die Jungs in Schwarzgelb. Am Ende gewannen sie mit 4-0 und können Dienstag im Nachholspiel gegen die Amateure aus Leverkusen auf Platz 1 springen.

Der Sc Verl war mit cirka 20 Mann nach Dortmund gekommen, welche aber nur ihre Zaunfahnen (und das grotten schlecht, so dass sie in der Halbzeit neu aufgehangen werden mussten) aufhingen und dann am Bierstand verschwanden.

Auf Dortmunder Seite erweist sich der Umzug auf die Sitzplätze nicht nur wegen des Wetters als gute Sache, auch von der Stimmung her ist es eine deutliche Steigerung. Die Stimmung war gut und auch die Stadionverbotler, welche außerhalb des Stadions standen, wurden in den Support mit einbezogen. Schöne Sache. Ebenfalls schön, dass Kai wieder mit von der Partie war.

Natürlich sollte auch die kleine, feine Choreo nicht unerwähnt bleiben:

Zum vergrößern anklicken

Das wirklich ware Highlight spielte sich allerdings nach dem Schlusspfiff ab. Als sich die Mannschaft bei den Fans bedankt hatte gingen sie nach kurzen Hinweisen einiger Fans noch in die gegenüberliegende Kurve, wo am Zaun die Stadionverbotler standen und bedankten sich mit Beifall und einer La-Ola für ihre unterstützen. Eine mit Worten kaum zu beschreibende Aktion.

Diese Mannschaft verdient den absoluten Respekt.

Nachdem Spiel noch einen kurzen Smalltalk gehalten und dann ging es zurück ins trockene Auto und ab gen Münsterland.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.