Nie mehr 2. Liga, nie mehr nie mehr!

Es ist vollbracht. Endlich kann ich nachts wieder durchschlafen und werde nicht von panischen Alpträumen geweckt, weil das Abstiegsgespenst wieder in meinen Träumen rumspukte. Dank eines 2-0 Arbeitssieges im winterlichen Nürnberg hat der BVB nicht nur das so wichtige „6-Punkte-Spiel“ gegen die direkten Konkurrenten aus Nürnberg gewonnen, sondern sich nebenbei auch aller Abstiegssorgen endledigen können. Doch bis dahin war‘s ein schweres Stück Arbeit.

Auf das Spiel selber will ich an dieser Stelle nicht explizit eingehen, im Endeffekt zieht es sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison. Wer als wissen möchte, wie das Spiel war, liest einmal hier alle Berichte zu den Auswärtsspielen der Borussia. Aber immerhin ist nun der so wichtige Klassenerhalt 2 Spieltage vor Schluss unter Dach und Fach und ich kann die letzten 2 Spiele gegen Bremen und in Frankfurt genießen.

Ne, mal im Ernst: Ich will euch ja nicht anöden beim Lesen meines Blogs, aber was soll ich anderes Schreiben, aber jenes, was ich schon seit Wochen schreibe? Der BVB eilt von Sieg zu Sieg in der Bundesliga und die Konkurrenz, vor allem die aus München, lässt regelmäßig alle 14 Tage 2-3 Punkte auf dem gegnerischen Platz liegen. So ist der BVB der Konkurrenz soweit enteilt, dass die Mainzer auf Platz 2 schon ne starke Brille benötigen, während Uli Hoeneß wieder das Fernglas rausholt, um die Konkurrenz noch zu sehen. Nur mit dem Unterschied, dass er diesmal nicht vom Gipfel hinab schaut. Und den Blauen reicht nur noch das Hubble Teleskop der NASA, um den BVB noch zu erkennen. Apropos Blaue: Die Fans dort – die den BVB vermutlich so mögen wie ich ihren Verein – steckten am Samstag schön in einer Zwickmühle. Durch den Sieg ihres Vereins Torhüters gegen den neuen Arbeitsgeber des Selbigen tat man den Dortmundern den großen Gefallen, die Bayern auf nun mehr 17 (!) Punkte zu distanzieren. Hätte man verloren gegen den FC Bayern, dann würde man wohl auf ewig im Abstiegskampf stecken. Also egal wie das Spiel endete, am Ende hatte der geneigte BVB-Fan immer was zu grinsen.

Zum Abschluss hab ich dann noch was für alle, die jetzt schon einen Tannenbaum gekauft haben, aber noch keine Lust haben die Kugeln dran zuhängen. Einfach ausdrucken!

2 Antworten auf „Nie mehr 2. Liga, nie mehr nie mehr!“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.