Neuauflage des ewigen Duells

Irgendwie hatte ich bisher keine Zeit, mich länger hinzusetzen um wieder was bedeutungsloses in meinen Blog zu schreiben und es der Internetgemeinde mitzuteilen. Zumal mir auch nicht wirklich was einfallen wollte, was nicht schon an diversen Stellen im Internet zu lesen war. Auch die Freunde vom DTS, den Tupamados und der Zone hatten praktisch das komplette Terrain schon abgedeckt. Und wenn nicht, dann ließt man halt noch den Spielbericht auf schwatzgelb.de.

Aber irgendwas muss man ja schreiben.

Seit Samstag tobt er wieder in mir. Der große Kampf, das ewige Duell zwischen Kopf und Hirn, zwischen Traum und Realität. Und seit Sonntag noch viel mehr. Auf der einen Seite der Kopf, der mir immer wieder sagt, dass es am Ende nicht langen wird mit Platz 3, weil die Mannen rund um Jürgen Klopp den Rückstand nicht mehr weg machen können. Zudem sind die Gegner in den nächsten Wochen auch kein Kanonfutter und der 5. Platz für den UEFACUP ist noch lange nicht sicher. Dann denke ich an unser Spiel in Gladbach und mein Hirn sagt: Der 5. Platz ist das höchste aller Gefühle. Eigentlich ganz einfach.

Aber der Mensch hat ja auch ein Herz und das fordert den Kopf zur Neuauflage des ewigen Duells. Denn bei einem Blick auf das Restprogramm könnte man ins Rechnen und Träumen kommen. Oben nehmen sie sich noch schön selber die Punkte und gerade Leverkusen hat noch dazu 2 Auswärtsspiele in Frankfurt und Stuttgart, die du auch erstmal Spielen musst. Natürlich hat auch der BVB noch schwere Spiele, aber wenn die Serie unter Klopp hält, werden die wichtigen 3 Punkte gegen die Teams aus dem Tabellenkeller geholt. Aber dann sind da ja noch die Spiele gegen Werder, Dietmar „Laureus Medien Preis für Wohltätigkeit“ Hopp und Mainz 05. Alles keine Übermannschaften, aber auch nicht zu unterschätzen. Und schon wieder duellieren sich Kopf und Herz.

PS: Irgendwie ist genau dieser Kampf zwischen Realität und Traum das, was den Fußball ausmacht. Wie langweilig wäre, wenn man praktisch im Mittelmaß einzementiert ist und man sich als Fan dann so ein lustloses Gekicke wie zum Beispiel das der Wolfsburger gegen die Hertha anschauen muss? Also BVB-Fan erinnere ich mich noch mit Grauen an die Spiele unter Doll im Jahr 2008. Nach dem Pokalfinale war die Luft ziemlich raus. Dann doch lieber oben mitspielen und der Hertha zeigen, dass Dortmund mehr Lust auf Fußball hat als Wolfsburg. Auf das die Serie von Jürgen Klopp hält.

5 Antworten auf „Neuauflage des ewigen Duells“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.