Jetzt wird es geil!

Erinnert sich noch wer an den 5. März 2012? Der Ballspielverein Borussia 1909 e.V. Dortmund hatte soeben sein Vorpsrung gegenüber dem deutschen Rekordmeister aus München auf 7 Punkte hochgeschraubt, was die Bayern dazu verführt so zu tun, als wäre die Meisterschaft im Grunde durch. Damals schrieb ich hier im Blog, dass ich das für völligen Blödsinn halte bei noch 30 zu vergebenen Punkten (inkl. dem direkten Duell). Ich hatte auch die Hoffnung, dass das Gelabber von vielen Fans nicht ernst genommen werden würde, wusste aber damals schon, dass viele wohl nur noch über das „wann“ und nicht das „ob“ im Bezug auf einen erneuten Gewinn der Meisterschaft schwadronieren würden. Diese Leute sind es auch, deren Arsch jetzt auf Grundeis geht und die schon den Untergang des Abendlandes nach dem letzten Bundesligawochenende kommen sehen. Ich hingegen finde die Situation mehr als geil. Aber erstmal was zur Beruhigung der Nerven.

Für mich gibt es keinen Grund zur Panik. Natürlich, dass Abwehrverhalten ab der 70. Minuten im Spiel gegen den VfB Stuttgart war – gelinde gesagt – eine Katastrophe. In 10 Minuten 3 Tore zu kassieren schaffen nicht viele Teams. Wenn dies dazu auch noch der bis dato besten Abwehr der Liga passiert, dann ist schon was sensationelles. Und auch das Tor zum 4-4 war einfach nur dämlich. Reden die 2 Borussen bei dem langen Ball gescheit miteinander, dann passiert da gar nichts mehr. Dann geht das Spiel 4-3 für den BVB aus und nicht nur die Fans würden wieder mehr über das „wann“ als das „ob“ reden, weil der BVB diesen „unbändigen Siegeswillen“, die „unglaubliche Gier auf 3 Punkte“ hat und eine „unglaubliche Moral“ bewiesen hat. Aber das Leben ist kein Ponyhof und somit sind es statt 5 Zähler nun „nur“ noch 3 Punkte Vorsprung auf das Team aus der bayrischen Landeshauptstadt. Jetzt hat der BVB auch auf einmal ein unglaublich schweres Restprogramm und die Bayern ihre 6 Siege im Grunde schon im Sack. BLA BLA

Fest steht: Der BVB hat 3 Punkte mehr als der FC Bayern München und spielt nächsten Samstag in Wolfsburg während die Bajuwaren zu Hause den Fc Augsburg empfängt. Darüber hinaus wissen wir nur noch, dass beide Spiele um 15:30 angepfiffen werden. Der Rest ist sinnlose Kaffeesatzleserei.

Mir gefällt es, dass dieser Druck da ist, dass jede Niederlage eine Vorentscheidung im Kampf um den Titel sein kann. Leider hat die DFL nicht alle Spiele der Borussia und der Bayern zeitgleich angesetzt, das würde die Spannung noch mal steigern. Aber am Samstag haben wir so einen Tag. Unten spielt der BVB und jedes Mal, wenn ein Zwischenstand eingeblendet wird hofft man auf das Tor gegen die Bayern. Oder wenn so ein Tor so langsam die Runde im Fanblock macht, herrlich.

Wann ist endlich Samstag, 07. April 2012, 15:30 Uhr?

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.