In 20 Sekunden über Klopp, Gündogan & Sahin

Wie viele andere Blogger hatte ich gestern die Ehre, ein kurzes Statement für das Onlineradio „Sportradio 360“ vor dem Auftakt der 49. Bundesligaspielzeit abzugeben. Gefragt wurde ich, wie ich die Borussia sehe nach dem Abgang von Nuri Sahin.

[powerpress]

Selbstkritisch muss ich anmerken, dass mir meine Aussage nicht ganz gefällt. Natürlich wird das taktische Korsett gleich bleiben (4-2-3-1) mit Gündogan und Bender/Kehl auf der Doppel-6. Ich bin jedoch der Meinung, dass das Spiel nicht von Gündogan geleitet wird, sondern eher Götze und Kagawa die Anspielstationen sein werden. Mal sehen.

7 Antworten auf „In 20 Sekunden über Klopp, Gündogan & Sahin“

  1. Ich bin jedoch der Meinung, dass das Spiel nicht von Gündogan geleitet wird, sondern eher Götze und Kagawa die Anspielstationen sein werden. Mal sehen.(c)
    Ich sehe auch so.Nach dem Weggang von Sahin wird unsere Doppelsechs vielleicht ein bisschen mehr defensiv. Aber zur gleichen Zeit werden bzw. können Kagawa und Goetze mehr Verantwortung übernehmen. Dadurch ist das bisherige und ähnliche Angriffsspiel aus der Vorsaison zu behalten. Darüber hinaus fordert niemand von Guendogan als eine Vorstufe zu Sahin zu werden. Wenn er während der Spiele einige verschärfende Pässe selbst machen oder auf die Schusspositionen hinausgehen wird, so ist es schon genug von ihm. Und er ist fähig dazu, die
    Standardsituationen herauszuspielen.

  2. Und noch. Wenn es nach wie vor kompliziert für die Gegner sein wird, gegen uns die Chancen zu bekommen und die Tore zu erzielen (was ein Faktor war, der unsere Siege und den Erfolg häufig bestimmt hatte), ist dann auch der Weggang von Sahin weder der Abschwächung der Überzeugung in die Defensive, noch der Abschwächung der Kreativität in der Offensive.

    1. Ich sehe es wie du auch weniger dramatisch. Sahin war wichtig, sehr wichtig mit unter, aber bisher scheint es so, dass wir ein Konzept haben und weniger berechenbar bzw. abhängig von Sahin sind.

      1. Genau so ist es! Wir spielen als Kollektiv und nicht mit den abgesonderten Spieler. Und
        obwohl die Leistungen von Sahin oder Goetze oder Kagawa wichtig sind, sind sie aber einfach die Bereicherung des gesamten Mannschaftsspiels.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.