Guantanamo-Zweigstelle geschlossen??

Es gibt Stadien in der Bundesliga, die fallen mit immer sofort ein wenn die Frage ihm Raum steht, wo man als des Ballspielverein Borussia 1909 e.V. Dortmund am meisten kontrolliert bzw. geängelt wird. Neben der durchlöcherten Turnhalle zählt auch die Bayarena in Leverkusen dazu, die auch gerne mal GuantanamoBAY-Arena genannt wird. Und was sehen meine Äuglein da gestern auf der Homepage der Borussia?

In Leverkusen hat sich in den letzten Jahren viel Positives für Gästefans getan. So wurde unseren Fans für das Spitzenspiel fast alles erlaubt, was das Herz begehrt:

– 1 Megaphon (bereits angemeldet)
– 10 große Schwenkfahnen
– 100 Doppelhalter (bis 2 Meter, Stange kann auch aus Kunstsoff sein) – Fahnen (bis 2 Meter, Stange kann auch aus Kunstsoff sein)
– 5 Trommeln (einseitig offen oder durchsichtiges Fell, Trommler
müssen beim Betreten der BayArena ihren Perso vorzeigen)
– Zaunfahnen / Fanclubbanner. (So lange Platz vorhanden, danach
können sie nur noch im Innenraum ausgelegt werden)

Ich bin gespannt, ob damit auch die Zeiten vorbei sind, wo man in Leverkusen seine Schuhe ausziehen oder sein Handy auseinander bauen musste, weil man ja irgendwoe hätte Pyro verstecken können. Ich bin gespannt und werde berichten.

2 Antworten auf „Guantanamo-Zweigstelle geschlossen??“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.