Dortmund, Bayern und die Champions League

Wie bereits im letzten Jahr lasse ich meine Leser wieder wissen, wen und was der BVB so zu erwarten hat in der Champions League Saison 2011/2012, deren Finale – dumdidum – in München stattfindet. Nun ist die Auslosung noch weit entfernt und viele mögliche Gegner stehen noch in den Sternen. Dennoch will ich die Zeit nutzen und euch möglichst aktuell über Veränderungen in der Zusammenstellung der Lostöpfe informieren. Zunächst versuche ich etwas Licht in das Regelwerk der Zusammensetzung der Lostöpfe zu bringen. Auslosung für die Gruppenphase ist am 25.08.2011

Lostöpfe:

Die Lostöpfe setzen sich anhand der Klub-Koeffizienten zusammen und bestehen aus 8 Teams. Der Titelverteidiger wird jedoch automatisch in Topf 1 gelost. Da aber mit Manchester United und dem FC Barcelona die beiden Klubs mit dem höchsten Koeffizienten das Finale bestreiten, können wir das getrost unter den Tisch fallen lassen. Falls der Titelverteidiger sich zusätzlich über seine nationale Liga für die Gruppenphase qualifiziert, so rückt der Schweizer Meister direkt in die Gruppenphase auf.

Auslosungsmodus:

Die Auslosung erfolgt wie üblich. Jedoch ist zu beachten, dass Vereine des gleichen Landes in der Gruppenphase nicht gegeneinander spielen dürfen. Darüber hinaus sorgt das Auslosungsprozedere dafür, dass die Klubs möglich an verschiedenen Tagen spielen, was bei mehr als 2 Teilnehmern pro Land ja nicht mehr durchführbar ist. Und weil das ganze so kompliziert ist, errechnet ein Computer, wer wann gegen wen aus der Gruppe spielt.

Teilnehmer:

Hier könnt ihr sehen, wer die aktuellen Teilnehmer sind und wie sich die Töpfe zusammen setzen. Sofern kein Wunder geschieht und eine Menge großer Vereine, die in der Liste der Koeffizienten vor dem BVB rangieren, ausscheiden, so wird der BVB in Topf 4 landen und eine attraktive Gruppe bekommen.

2 Antworten auf „Dortmund, Bayern und die Champions League“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.