Borussia Dortmund verbindet – Film gegen Rechts als eindeutige Botschaft

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

„Die Saison 2013/14 ist gespielt, alle Entscheidungen sind gefallen. Der BVB hat wieder eine außergewöhnliche Saison absolviert. Ein großes Dankeschön gilt unseren Fans, die gerade zum Finale in Berlin noch einmal allen gezeigt haben, wie viel Herzblut und Leidenschaft in der schwarzgelben Familie steckt – echte Liebe eben! Mehr geht nicht!

Doch ein Thema, mit dem wir uns leider auch in dieser Saison beschäftigen mussten, liegt uns noch besonders am Herzen, bevor es in die Pause geht: Nazis und Fußball passen nicht zusammen! Für den schwarzgelben Fußball gilt das erst recht, denn Borussia verbindet alle Nationen und Kulturen, auf und neben dem Platz! Borussia Dortmund hat einen Film produzieren lassen, der diese glasklare Botschaft übermittelt.

Wir vom BVB beziehen mit diesem Spot eine unmissverständliche Position. In unserem Stadion und Vereinsumfeld dulden wir keine rechte Gesinnung. Bei uns ist jeder willkommen, der guten Fußball sehen will – Einschüchterung und Diskriminierung jeglicher Art haben bei uns nichts zu suchen. Wer glaubt, unseren Sport und Borussia Dortmund für seine menschenverachtenden Parolen missbrauchen zu können, dem sei gesagt: Die schwarzgelbe Familie wird sich dem entschlossen entgegenstellen!

Wir erhoffen uns von diesem Spot eine Art Dominoeffekt. Fans, Sponsoren, Freunde und Partner, aber auch der Rest der Liga, sind aufgerufen, den Kampf gegen Rechts gemeinsam zu führen. Nur zusammen können wir Rassismus und Diskriminierung aus unseren Stadien verbannen.“

Pressemitteilung des BVB

1 Kommentar zu “Borussia Dortmund verbindet – Film gegen Rechts als eindeutige Botschaft

  1. Ich finde die Rassismusdebatte ist im Moment so aktuell wie nie. Die Flüchtlingssituation hat vieles an einigen Orten noch schlimmer gemacht. Klar, gibt es viele Helfer, aber der Rechtsdruck hat schon Ordentlich zugenommen.
    Aber ich hoffe, dass unser BVB davon verschont bleibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.