Borussia Dortmund – Fc Bayern München

Hachja, was soll ich zu diesem Spiel groß schreiben? Wirklich schockiert hat es mich nicht, was da Samstag passiert ist, ich hatte es, wenn auch nicht in der Höhe, nicht anders erwartet. Deswegen halte ich mich einfach mal kurz.

Die Bayern reissten mit zahlreichen Umlandfans an, so dass sich cirka 10.000-12.000 Bayern Symphatisanten im Westfalenstadion eingefunden haben dürften. Diese konnten optisch im Stehplatzbereich durch ein paar Fahne überzeugen, aber im Vergleich zum letzten Jahr ein deutlicher Abstieg. Stimmungstechnisch ging im Bayernblock überhaupt nicht, lediglich bei und nach dem Tor von Ribery waren sie deutlich zu vernehmen. Ansonsten wie immer viel Masse, wenig klasse. Tauschen möchte ich mit den paar Sängerknaben rund um die Schickeria nicht.

Auf Dortmunder Seite war die Stimmung in der ersten Halbzeit ziemlich gut. Die Bayern wurden zeitweise gnadenlos ausgepfiffen, der Support nach dem 1-0 war schon sehr laut. Nachdem 1-3 verflachte die Stimmung und viele gingen nach Hause. Glücklicherweise gab es neben den Pfiffen auch Applaus von Teilen des Publikums, den so schlecht wie das Ergebnis es aussagt war die Mannschaft nicht.

Ob diese Niederlage die Mannschaft nun in Ihren Grundfesten erschüttert hat oder ob sie sich schnell wieder berappelt, werden wir dann in der kommenden englischen Woche mit dem Spielen in Hannover, in Karlsruhe und beim Derby sehen. Dort kann die Mannschaft alles wieder gut machen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.