Blogschau: Wie sehen andere den Boykottaufruf? – Teil 8

Im 8. Teil der Blogschau „Wie sehen andere den Boykottaufruf?“ kommen heute die Betreiber von „Clubfans-united„, Stefan & Alexander, zu Wort. Beide sind Fan des 1. Fc Nürnberg.

1.       Was denkt/denke ihr/Sie generell über die Aktion?

Eine romantische Aktion basisdemokratischer Natur, die gut gemeint ist, aber nichts bringen wird. Am Ende verlieren alle, weil die Karten dann eben an andere gehen, die weniger Support bringen, aber voll zahlen.

2.       Wie beurteilen/beurteilt Sie/ihr die Preisentwicklung in fremden Stadien?

Die Preise allgemein für Eventveranstaltungen steigen kontinuierlich – aber die Hallen und Stadien sind voll. Angebot und Nachfrage regulieren den Markt, so hat man es gewollt.

3.       Sind hohe Preise wie z.B. in Hamburg oder bei einem Derby mit der Attraktivität der Stadt oder des Spiel zu rechtfertigen??

Wie gerade gesagt: Angebot und Nachfrage …

4.       Würden/Würdet Sie/ihr die Aktion unterstützen und beispielsweise dem Gastspiel fernbleiben (Dortmund inklusive)?

Wir unterstützen den Gedanken der dahinter steckt, sehen aber generell in solchen Aktionen wenig Potenzial. Im Idealfall werden die Medien aufspringen und für bisschen Rummel sorgen, ändern tut es nichts. Wenn man was ändern will, muss man in die Mitgliederversammlungen und die Mitglieder mobilisieren solche Leute in die Gremien zu wählen, die eine Kursänderung vornehmen. Dazu gehört aber auch, dass man nicht ständig neue Stars fordert, die eben diese Millionen kosten, die man dann wieder einspielen will. Will man den Kurs ändern, muss man das Ruder rumreißen und knallhart den Fußball wieder reformieren: Zurück zu den Wurzeln und zum Volkssport. Und dafür Salary Cap, 6+5-Regel, keine Abschaffung von 50+1.

5.       Wie empfinden/empfindet Sie/ihr die Preisentwicklung bei euren Vereinen?

Das Leben wird teurer, so auch die Eintrittspreise. Solange es genug Leute gibt, die es bezahlen, scheint das Konzept ja aufzugehen. Und normalerweise gelten ja sogar die, die nicht hingehen, nicht als „wahre Fans“. Vielleicht sind die Radio-Hörer und PayTV- und Eintrittspreis-Verweigerer heute schon lange die eigentlichen Fan-Revoluzzer.

Danke an Stefan & Alexander.

Sollte jemand Lust haben, ebenfalls an der Blogschau teilzunehmen, so kann er dies gerne tun. Bitte einfach die Antworten an webmaster[at]tinneff-blog[punkt]de senden. 🙂

Ältere Teile:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.